Auf diese 4 Fragen sollte Ihre Business-Webseite unbedingt Antworten geben

Das Allererste auf das Besucher stoßen, wenn sie eine Webseite aufrufen, ist die HOME-Page. Aus diesem Grund kommt ihr eine enorme Bedeutung zu, denn der erste Eindruck zählt und muss stimmen. Eine zweite Chance gibt es oft nicht, denn weggeklickt ist schnell. Sehr schnell. Um hastige Abbrüche Ihrer Besucher auf Ihrer Webseite zu verhindern, sollten Sie vor allem eines nicht. Die Zeit Ihrer Besucher verschwenden, sie langweilen oder verwirren. Auf die folgenden 4 Fragen sollte Ihre Business-Webseite daher klare Antworten geben:

Wer sind Sie?

In der Sekunde, in der ein Besucher auf der Home-Seite Ihrer Webpräsenz landet, muss die Antwort auf diese Frage laut und deutlich beantwortet werden. Wenn Sie Olivenöl verkaufen, sollte dies direkt im Raum stehen. Auf Ihrer Business-Webseite sollte außerdem das Logo Ihres Unternehmens so ziemlich das erste sein, das ins Auge des Betrachters fällt. Stellen Sie dabei sicher, dass hier keine Verwechslungen möglich sind und Ihr Logo einzigartig und unmissverständlich ist. Lassen Sie hier keinen Raum für Konfusion.

Was machen Sie?

Wie bei allen Marketingmaterialien, so ist es auch und vor allem bei Ihrer Webseite unbedingt notwendig, Ihren Kunden eine klare Vorstellung davon zu geben, worin genau Ihr Angebot oder Ihre Leistung besteht. Was ist der Grund, dass Sie Ihre Webseite online gestellt haben? Wenn Sie also beispielsweise Kosmetikerin sind, zeigen Sie es. Und zeigen Sie, warum Kunden genau Sie beauftragen sollten.

Assesseum Nicole Paquet Techische Bauberatung

Assesseum Nicole Paquet – Spezialistin für technische Bauberatung. http://www.assesseum.com

Was unterscheidet Sie?

An dieser Stelle kommt das Wort „Marke“ ins Spiel. Lassen Sie sich von dieser Frage nicht einschüchtern, holen Sie sich Hilfe, wenn Sie selbst keine klare Abgrenzung definieren können. Was sollen Ihre Kunden mit Ihnen und Ihrem Geschäft bzw. Ihrer Webseite in Verbindung bringen? Wie sieht Ihre Markentonalität aus? Das Design Ihrer Webseite sollte diese widerspiegeln – Schriften, Farben, Ions und hochwertige Bilder. Letztere können Berge versetzen, wenn es darum geht, Ihre Geschichte im Web zu erzählen.

Was sollen Besucher als nächstes tun?

Wenn Ihre Webseiten-Besucher Ihre Informationen verdaut haben, möchten Sie sie vielleicht ihre Aufmerksamkeit auf das nächste interessante Ziel innerhalb Ihrer Webpräsenz lenken. Egal, ob Sie Kunden auf Ihre Produktseite, Kontakt- oder auf Ihre Bewertungsseite schicken möchten, Sie brauchen dazu ein gut wahrnehmbares Aufforderungselement, auch Call-to-action-Element (CTA) genannt. CTAs gibt es in vielfältiger Ausprägung. Es spielt dabei keine Rolle, ob es sich um einen CTA-Button handelt oder einfach nur einen verlinkten Text mit der Aufforderung »Lesen Sie mehr«. Der Zweck dahinter ist es, Besucher dazu zu bewegen, durch Ihre Seite zu klicken und ihre Aufmerksamkeit bei Ihren Inhalten zu halten.

Landingpage des Gewerbekreises Aarbergen e.V.

Landingpage des Gewerbekreises Aarbergen e.V. – http://www.gewerbekreisaarbergen.net

Autorin: Katja Peteratzinger, Internationale Dipl.-Betriebswirtin, Marketingspezialistin und Medienproduktionerin/Verlagsherstellerin. Sie unterstützt Gründerinnen und Gründer sowie eingeführte Unternehmen bei ihrer strategischen Marketingausrichtung. Sie hat über 20 Jahre Erfahrung in der Konzeption und Produktionvon Marketingmaterial für Unternehmen und von Verlagsprodukten.  Sie hilft Existenzgründern, Freiberuflern und Unternehmerinnen und Unternehmern dabei, ihre Unternehmenskommunikation professionell aufzustellen und ihr Marketingmaterial systematisch so zu verbessern, dass es messbare Ergebnisse liefert. Offline und Online, Print und Digital.

Motto: Von Gutem will man eigentlich nur eines: Mehr. Mehr Nutzen, mehr Zugkraft, mehr Aufmerksamkeit.

Peteratzinger-Publishing, Mainzer Landstr. 50, 65597 Hünfelden, Tel.: (06438) 9 10 97, Mail: service@peteratzinger-publishing.de Für weitere Infos besuchen Sie unsere Webpräsenz: www.peteratzinger-publishing.de Sie finden uns auch auf Facebook: http://www.facebook.com/peteratzingerpublishing Rebellinos Marketingtherapie bietet weitere interessante Beiträge rund um Marketing und Unternehmenskommunikation. Zum Beispiel Hier und auch Hier.

Bringt Ihre Webseite Ihr Unternehmen voran?

Hervorgehoben

Die Aufgabe guter Unternehmenskommunikation und eines starken Markenaufbaus ist es, das Konzept, die Idee Ihres Unternehmens bzw. Ihrer Produkte und Leistungen einheitlich und stringent zu kommunizieren. Gutes Branding bedeutet stetiger Auftritt Ihres Unternehmens aus einem Guss – sowohl online als auch offline. Ihre Webseite ist die perfekte Plattform, um Ihr Unternehmen zu präsentieren und ein positives Erscheinungsbild und Image bei Kunden zu verankern. Ein Image, das Besuchern Ihrer Webseite automatisch und immer wieder ins Gedächtnis kommt, wenn sie an Ihr Unternehmen denken.

Hier einige Tipps, wie Ihre Webseite Ihr Unternehmen unterstützt:

1. Content is King

Die Aussage „Content is King“ ist Ihnen sicher schon oft im Zusammenhang mit Onlinemarketing begegnet. Übersetzt meint sie soviel wie: Der Inhalt einer Webseite ist das Wichtigste. Wenn es um die Optimierung einer Webseite geht beschreibt „Content is King“ die Tatsache, dass der Inhalt, insbesondere Text und Bilder einer Webseite, der mit Abstand wichtigste Faktor für den Erfolg einer Seite und ihres Rankings in Suchmaschinen ist. Der Inhalt und nicht die Technik sind also die wichtigsten Elemente wenn es um erfolgreiches SEO, Google-Ranking und Erfolg für Ihr Unternehmen mit Ihrer eigenen Webseite geht.

2. Inhalte

Wenn Sie auf Professionalität beim Inhalt Ihrer Webseiten achten gilt stets „Weniger ist mehr“. Der Text Ihrer Seiten sollte leicht verständlich, informativ und logisch aufgebaut sein. Verwenden Sie kurze Sätze und machen Sie neugierig aufs Weiterlesen durch spannenden Aufbau Ihrer Inhalte. Sorgen Sie mit einem stimmigen Konzept dafür, dass Besucher Ihrer Webseite interagieren und zu echten Interessenten und später Kunden Ihres Unternehmens werden. Das schaffen Sie beispielsweise, indem Sie Informationen auf Ihrer Webseite per Download verfügbar machen, sobald Interessenten ihre eigene E-Mail-Adresse dort hinterlassen. Oder Sie ermöglichen es Ihren Kunden, direkt auf Ihrer Webseite online Termine mit Ihnen zu vereinbaren. Es gibt unzählige weitere Möglichkeiten eine Seite interaktiv und damit interessant zu machen. Damit Ihre Homepage Ihr Unternehmen und Ihre Marketingziele unterstützt und nicht zu einem toten, technischen Monster wird, sollten Sie sich bei der Planung und Umsetzung einer Firmenwebseite zuallererst mit einem Marketingspezialisten über Inhalt und Konzept unterhalten.

3. Design

Gutes Design und professionelles, konsequentes Layout mit hochwertigen Bildern, Farben und Schriften vermitteln dem Betrachter die „Seele“ Ihres Angebotes. Farben rufen Emotionen und Assoziationen hervor, die mit der Identität Ihrer Marke (Brand) übereinstimmen sollten. Eine Bank beispielsweise, die solchen Aspekten keine Bedeutung beimisst oder falsche Prioritäten setzt, riskiert, das Vertrauen von Kunden zu verlieren.

Das Logo ist ein weiterer wichtiger Baustein beim Aufbau Ihres Unternehmens als Marke. „Irgendein“ Logo zu installieren hilft dabei nicht wirklich weiter. Es sollte genauso unverwechselbar und einzigartig sein wie Ihr Unternehmen selbst und seine Angebote. Ihr Logo sollte daher auf allen Seiten Ihrer Webseite zu sehen sein, z. B. als Bestandteil einer fixen Menüleiste.

Niemand kauft gerne die Katze im Sack! Deshalb ist es entscheidend, das, worum es bei Ihrem Unternehmen geht, prägnant und eindeutig darzustellen. Hochwertige Bilder sollten untermauern, was in Ihrem Text behauptet wird. Ein Bild ist für die Augen das, was der Geruch für die Nase ist, daher unterschätzen Sie nie die magische Kraft von Bildern. Damit schaffen Sie Emotionen, denen sich der Betrachter nur schwer entziehen kann. Wichtig: Kunden können sehr wohl einschätzen, ob Ihr Bildmaterial und übrigens auch Ihr Logo aus einem Stock-Fundus stammen, oder ob sie realistisch, individuell und authentisch sind.

4. Typografie

Schriften stehen optisch für die Art und Weise, wie wir mit unseren Kunden kommunizieren möchten – verspielt, seriös, formell, distanziert, offenherzig usw. Gibt es zwischen gewählter Schrift und Textinhalt gute Übereinstimmung, so wird die Aussage des Textes unbewusst verstärkt. Widersprechen sich Typografie und Inhalt kann im Extremfall die Aussage des Textes völlig unglaubwürdig erscheinen. Eine Kindermodenboutique braucht ein ganz anderes Schrift- und Erscheinungsbild als eine Versicherung.

5. Erreichbarkeit

Leichte Erreichbarkeit und zeitnahe Beantwortung von Kundenanfragen sind wichtige Bestandteile des Markenaufbaus (Branding). Es ist daher wichtig, Aspekte wie Öffnungszeiten, Anfahrtsskizze und Kontaktmöglichkeiten bei Ihrer Webseite zu berücksichtigen. Vielleicht ermöglichen Sie Ihren Kunden den mühelosen Kontakt mit Ihnen via Online-Chat oder Online-Kundendienst? Kundennähe schaffen Sie auch wenn Sie in sozialen Medien wie Facebook, Instagram oder Twitter Präsenz zeigen und mit Ihren Kunden interagieren.

Autorin: Katja Peteratzinger, Dipl.-Betriebswirtin, Marketingspezialistin und Medienproduktionerin hilft Existenzgründern und bestehenden Unternehmen dabei, ihre Unternehmenskommunikation professionell aufzustellen und ihr Marketingmaterial systematisch so zu verbessern, dass es messbare Ergebnisse liefert. Offline und Online, Print und Digital.

Motto:
Von Gutem will man eigentlich nur eines: Mehr.

Mehr Nutzen, mehr Zugkraft, mehr Aufmerksamkeit.

Peteratzinger-Publishing, Mainzer Landstr. 50, 65597 Hünfelden, Tel.: (06438) 9 10 97, Mail: service@peteratzinger-publishing.de

Für weitere Infos besuchen Sie unsere Webpräsenz: www.peteratzinger-publishing.de

Sie finden uns auch auf Facebook: http://www.facebook.com/peteratzingerpublishing

Rebellinos Marketingtherapie bietet weitere interessante Beiträge rund um Marketing und Unternehmenskommunikation. Zum Beispiel Hier und auch Hier.